Menu

Produktbeschreibung

Möchten Sie Tramadol Rezeptfrei Kaufen? Sehen Sie hier, wie Sie Tramadol Bestellen ohne vorher zum Arzt gehen zu müssen um ein Rezept ausstellen zu lassen. Möglich macht dies die Online-Beratung.

Was ist Tramadol?

Tramadol ist auch als Tramal auf dem Verkaufsmarkt bekannt. Sie nutzen dieses Medikament gegen leichte bis schwere Schmerzzustände. Tramadol ist vom Arzt verschreibungspflichtig. Dies bedeutet, das dieses Mittel nur auf Rezept mit Rücksprache von dem Arzt erhalten, da Tramadol (Tramal) ein Medikament aus der Klasse der Opiate ist.

Durch den synthetischen Wirkstoff (Opioid-Analgetikum)und der gesamten Zusammensetzung zählt Tramadol/Tramal zwar in Deutschland zu den Opiaten, fällt aber bislang nicht unter das Betäubungsmittelgesetz (BTM). Tramadol (Tramal) ist seit 1977 auf dem Markt verkäuflich und wird bis heute von Ärzten mit gutem Erfolg eingesetzt. Tramadol ist rezeptpflichtig und kann mit diesem Online bestellt werden. Hier kann auch eine 2. ärztliche Beratung stattfinden.

Tramadol Rezeptfrei Kaufen

Durch unteren Tabelle können Sie Tramadol Rezeptfrei Kaufen. Sie Brauchen kein rezept von ihrem Hausarzt!

Dosierung Preis * Bestellen
Tramadol Ratio Retard 50 mg 20 kaps.
ab. 59.00 €
Jetzt bestellen »

* Inkl. Konsultation

Wofür wird Tramadol/Tramal genau eingesetzt?

Bei akuten und chronischen Schmerzen, sowie akuten oder chronischen Entzündungen wird dieses Arzneimittel mit Erfolg eingesetzt. Hier wirkt das Arzneimittel angstlösend und beruhigend auf das Gehirn und die betroffenen Gelenke, Muskeln oder Organe. Neben dieser Schmerzbehandlung wird Tramadol (Tramal) auch zur Bekämpfung für das Restless-Legs-Syndroms eingesetzt. Auf die beruhigende und angstlösende Weise werden die Schmerzpunkte positiv und effektiv ausgeschaltet.

Im Gegensatz zu Tramadol arbeiten andere Schmerzmittel direkt und meist nur auf den Schmerzpunkt ein, können sich jedoch (je nach Wirkstoff) negativ auf Magen, Darm oder Leber auswirken. Bei Tramadol (Tramal) fällt diese negative Wirkung weg. Mit der Zusammensetzung und dem Hauptwirkstoff arbeitet Tramadol anders, als normale Schmerzmittel oder Opiate. Somit nutzen Sie dieses Arzneimittel vielfältig mit hohem Erfolg und der positiven Eigenschaft, das der Patient ruhiger wird und sich somit Organe, Gelenke und Muskulatur schneller entspannen.

Anwendung und Dosierung?

Dieses Medikament wird Oral (meist in Tropfen Form), intravenös oder rektal verabreicht. Je nach Schmerz Intensität und Schmerzpunkt verordnet der behandelnde Arzt eine bestimmte Dosierung. Diese ist unbedingt einzuhalten, um eine Überdosierung zu vermeiden. Die häufigste Dosierung ist eine mehrstufige Therapie, um den Schmerz dauerhaft und effektiv zu bekämpfen.

So wird der Arzt einen genauen Dosierung-Plan erstellen. Dieser besteht aus einer Anfangsphase, dann wird das Medikament erhöht und gegen Ende der Therapie langsam reduziert. Tramadol (Tramal) darf nicht mit einem „Ruck“ abgesetzt werden, es muss durch aus schleichen (nach und nach Reduzierung der Dosis) abgesetzt werden.

Nebenwirkungen von Tramadol

Wie bei jedem Medikament können auch bei diesem Präparat bestimmte Nebenwirkungen auftreten. Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Übelkeit;
  • Verwirrtheit;
  • Krampfbereitschaft/Anfälle;
  • Auswirkungen auf Puls und Blutdruck;
  • Sedierungen;
  • Risiko zu: Hypoglykämie/Hyponatriämie.

Nebenwirkungen können, müssen aber nicht auftreten. Gerade in der Anfangsphase der Einnahme können diese leicht oder auch in schwerer Form auftreten. Sollten diese oder andere Symptome bei der Einnahme von Tramadol (Tramal) festgestellt werden, so muss Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden. Bei schweren Nebenwirkungen muss das Medikament sofort abgesetzt werden.

Weitere Nebenwirkungen befinden sich in der Packungsbeilage, die sich in der Packung von dem Medikament befindet. Diese sollten vor der ersten Einnahme genau durchgelesen werden. Nach der Einnahme ist die Verkehrstauglichkeit stark eingeschränkt und das Fahren von Kraftfahrzeugen oder Arbeiten mit Maschinen untersagt

Wann darf das Medikament nicht eingenommen werden?

  • Stillende oder schwangere Frauen sollten auf die Einnahme verzichten;
  • Für Kinder ist Tramadol (Tramal) ungeeignet;
  • Unter Einfluss von Alkohol oder Drogen kann es zu schweren Veränderungen und lebensbedrohlichen Folgen kommen;
  • Bei der Einnahme von Antidepressiva (auch rezeptfreie Mittel, wie zum Beispiel: Johanniskraut;
  • Bei der Einnahme von MAO Hemmern und der Einnahme von Bupropion;
  • Bei Einnahme von Medikamenten gegen Asthma darf dieses Präparat nicht eingenommen werden.

Tramadol kaufen (ohne rezept)

Durch oben Online Ärztedienst/Online Apotheke finden Sie weitere Informationen zu diesem Arzneimittel/Produkt. Lesen Sie hier, wie Sie diese Kopfschmerzen, Nervenschmerzen, Ruckenschmerzen Medikament/Produkt online bestellen. Möchten Sie:

  • Tramadol Rezeptfrei Kaufen;
  • Weitere Kopfschmerzen, Nervenschmerzen, Ruckenschmerzen Arzneimittel/Produkte anzeigen;
  • Kopfschmerzen, Nervenschmerzen, Ruckenschmerzen informationen lesen.

 

Jetzt bestellen »